Dekorativer Hintergrund
Die Farben der Erdkreise
Suche Menu

Die Workshops der Fachtagung 2021

In Workshops, die als ausgebucht markiert sind, können keine weiteren Personen aufgenommen werden. Ausgebuchte Workshops stehen deshalb im Anmeldeformular nicht mehr zur Auswahl.

Workshop
1

Ein Fachaustausch zum Thema Zusammenarbeit zwischen KLP und DaZ-LP

Leitung

Silvia Heinecke, Primarlehrperson, zertifizierte DaZ-Lehrerin

Zielgruppe

Für Lehrpersonen von Zyklus 1-3

Teilnehmer*innenzahl

10
3 freie Plätzeam 27.10.2021
1 freier Platzam 17.11.2021

Beschreibung 

«Der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache ergänzt und unterstützt den Regelunterricht in der Zürcher Volksschule.» Diese Weisung der Bildungsdirektion erfordert Zusammenarbeit. Aber wie kann eine solche Zusammenarbeit mit dem Fokus auf eine nachhaltige DaZ-Sprachförderung gelingend gestaltet werden? Gemeinsam werden wir in diesem Workshop nach Antworten suchen.

Im ersten Teil stelle ich euch verschiedene Möglichkeiten der Kooperation aus meinem Unterricht an exemplarischen Beispielen zur Förderung des Leseverstehens in der Mittelstufe vor.

Im zweiten Teil tauscht ihr euch in Gruppen zu verschiedenen Formen von Fördersettings eurer Unterrichtspraxis aus und besprecht Gelingensbedingungen, Chancen, Herausforderungen und mögliche Stolpersteine. Im Plenum tragen wir die Erkenntnisse zusammen und erstellen daraus ein gemeinsames Papier.

Workshop
2

Der Verein Prointegras – DaZ ganzheitlich zwischen Kulturvermittlung, Spracherwerb und Sozialpädagogik

Leitung

Barbara Stengl, Autorin & DaZ-Lehrerin vom Kindergarten bis zu den jungen Erwachsenen

Zielgruppe

Für Lehrpersonen von Zyklus 1-3

Teilnehmer*innenzahl

16
abgesagt am 27.10.2021
ausgebuchtam 17.11.2021

Beschreibung 

Ein Workshop mit Referatinput

Erfolgreich DaZ zu unterrichten ist eine komplexe Angelegenheit. Der DaZ-Unterricht endet nicht im Klassenzimmer, sondern geht darüber hinaus. Der Verein Prointegras hat sich zum Ziel gesetzt, junge Migrant*innen ganzheitlich zu fördern. Doch was genau ist eigentlich ganzheitlicher DaZ-Unterricht? Was sind seine Merkmale? Was sind die Vorteile ganzheitlicher DaZ-Förderung und welche Nachteile bzw. Stolpersteine gibt es? Welche Umsetzungsmöglichkeiten ergeben sich für die eigene DaZ-Praxis?

Anhand des Vereins Prointegras stelle ich ein Beispiel vor, wie ganzheitlicher Spracherwerb aussehen könnte. Wir tauschen uns aus und stellen die Frage, was das für die eigene Unterrichtspraxis bedeuten könnte.

Ziele:

  • Begriffsdefinition: ganzheitlich
  • Geschichte, Ziele, Beispiele des Vereins Prointegras
  • Vorteile & Stolpersteine ganzheitlicher DaZ-Förderung
  • Praxistransfer
Workshop
3

DaZ-Lehrmittel: Entstehung, Vergleiche, Erfahrungen aus der Praxis

Leitung

Valeria Zubler, Primar- und Reallehrperson, zertifizierte DaZ-Lehrperson, Praxisdozentin des CAS DaZ an der PHGR

Zielgruppe

Für Lehrpersonen von Zyklus 1-3

Teilnehmer*innenzahl

14

Beschreibung 

Der Workshop beleuchtet diese zentralen Fragen, indem DaZ-Lehrmittel miteinander verglichen und deren Entwicklung aufgezeigt werden.

Sprechen die Inhalte die Schüler*innen oder Kursteilnehmer*innen effektiv und individuell an, dann ist die wichtigste Voraussetzung für ein attraktives Lehrwerk geschaffen. Der Anspruch auf ein im Unterricht vielfältig einsetzbares DaZ-Lehrmittel ist sehr hoch geworden. Globalisierung, Mobilität und Digitalisierung verändern nicht nur unser Zusammenleben, sondern haben auch einen Einfluss auf DaZ-Lehrwerkskonzepte. Als Teilnehmende dieses Workshops befasst ihr euch ebenso mit solch hintergründigen Gedanken zu DaZ-Lehrwerken wie auch mit deren praktischem Einsatz in eurem Unterricht. Ihr könnt in verschiedenen DaZ-Lehrwerken stöbern und diskutiert fremde oder eigene Erfahrungen damit. Zudem erhaltet ihr konkrete Anregungen für euren DaZ-Unterricht.

Workshop
4

Aufgaben zum Leseverstehen digitalisieren – Erste Schritte mit Bookwidgets und Teachermade

Leitung

Marcel Allenspach, DaZ-Experte, Ausbildner mit eidg. Fachausweis und Sprachkursleiter im Integrationsbereich (fide)

Zielgruppe

Für Lehrpersonen von Zyklus 1-3

Teilnehmer*innenzahl

12
5 freie Plätzeam 27.10.2021
ausgebuchtam 17.11.2021

Beschreibung 

Aufgaben zum Leseverstehen in digitaler Form anzubieten, ist eine grosse Herausforderung. Unter anderem geht es darum, Leseinhalte und Aufgabestellungen richtig aufzubereiten und digital so bereitzustellen, dass eine zielführende Bearbeitung möglich ist.

Im Workshop erhaltet ihr eine kompakte Einführung in zwei Tools, mit denen sich bestehende Aufgaben zum Leseverstehen digitalisieren bzw. neue Materialien von Grund auf digital gestalten lassen. Anschliessend bleibt genügend Zeit, um selbst auszuprobieren, wie das funktioniert. Ihr könnt so eure wertvollen «analogen» Materialien in die digitale Welt retten und neue Materialien zukunftssicher erstellen.

Bitte bringt einen Laptop mit Zugriff auf einen E-Mail-Account und 1 bis 2 bestehende Arbeitsblätter als PDF oder Word-Dokument mit.

Workshop
5

erleben, erkennen, benennen – Bilderbücher durch bewegte Umsetzung verstehen

Leitung

Barbara Eckinger, Rhythmiklehrperson

Zielgruppe

Für Lehrpersonen des Zyklus 1

Teilnehmer*innenzahl

16
ausgebuchtam 27.10.2021
ausgebuchtam 17.11.2021

Beschreibung 

In diesem Workshop wird gezeigt, wie man ein Bilderbuch in Bewegung umsetzen und kleine Spielsequenzen daraus entwickeln kann. Die Bewegungssequenzen werden mit einfachen Instrumenten unterstützt oder auch sprachlich begleitet, um die Aufmerksamkeit des Kindes noch intensiver auf die Sache zu richten.

Die Sprache dient der Vergewisserung und der Bewusstmachung des erlebten Effektes. Handlungen können durch die sprachliche Bewusstmachung zu Erkenntnissen führen und werden durch wiederholtes Tun verinnerlicht.

Im Workshop werden anregende Spielsequenzen für den DAZ Unterricht aufgezeigt und ausprobiert, welche als willkommene Bewegungspausen mit gleichzeitigem Lerneffekt jederzeit im Unterricht eingesetzt werden können.

Workshop
6

Sprachförderung mit Bilderbüchern und Gedichten

Leitung

Mirjam Rischatsch, Primarlehrperson, zertifizierte DaZ- Lehrerin, Praxisdozentin des CAS DaZ an der PHGR

Zielgruppe

Für Lehrpersonen des Zyklus 1

Teilnehmer*innenzahl

20
4 freie Plätzeam 27.10.2021
3 freie Plätzeam 17.11.2021

Beschreibung 

In diesem Workshop lernst du verschiedene Unterrichtsideen aus der Praxis zum Bilderbuch „Karni und Nickel“ kennen und erfährst, wie diese auch für den Fernunterricht umgesetzt worden sind. Dazu gibt es ein Hasengedicht, welches auch vor oder nach Ostern Anklang bei den Kindern findet. Gleichzeitig wird der Einsatz von Bilderbüchern für den Sprachlernprozess reflektiert.

Workshop
7

Digitale Medien im DaZ-Unterricht – Nützliche Apps und Programme

Leitung

Eva Moser, Primarlehrerin, zertifizierte DaZ-Lehrerin und Pädagogischer ICT-Support

Zielgruppe

Für Lehrpersonen des 1. und 2. Zyklus

Teilnehmer*innenzahl

17
ausgebuchtam 27.10.2021
ausgebuchtam 17.11.2021

Beschreibung 

Smartphones und Tablets sind inzwischen zu ständigen Begleitern von Gross und Klein geworden. Auch im Unterricht können sie hilfreiche Werkzeuge sein.

In diesem Workshop stelle ich euch verschiedene Tools vor, mit denen sich die Kompetenzbereiche Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben trainieren lassen. Weitere Tools unterstützen Schülerinnen und Schüler bei der Memorierung von Wortschatz oder bei der Dokumentation verschiedenster Themen.

Nach einer Einführung werden wir die Programme ausprobieren und eigene kleine Projekte umsetzen. Auf meiner Webseite werdet ihr auch nach dem Workshop noch weitere Ideen und Anregungen finden. Wer will, bringt sein eigenes Tablet oder seinen eigenen Laptop mit.

Workshop
8

Zweitspracherwerb im Zyklus 2: Ein Balanceakt zwischen Anfangsunterricht und Regelklasse

Leitung

Ruth Benisowitsch, zertifizierte DaZ-Lehrerin an einer Primarschule

Zielgruppe

Für Lehrpersonen des Zyklus 2 (2.-6. Klassen)

Teilnehmer*innenzahl

20
abgesagt am 17.11.2021

Beschreibung 

SuS im 2. Zyklus starten im Anfangsunterricht mit einem Rucksack aus vielerlei (Schul-)Erfahrungen und befinden sich oft schon mitten in ihrer persönlichen Entwicklung. Dem muss der Anfangsunterricht Rechnung tragen. Das bedeutet, sprachliches Basiswissen durch solche altersgerechten, motivierenden Themen zu vermitteln, die auch selbstwirksames sprachliches Agieren in der Regelklasse fördern und ermöglichen. Zudem müssen diese Themen zu den Peers im Klassenzimmer Brücken bauen. So kann die Regelklasse für die Lernenden im Anfangsunterricht zur Plattform für neu Erlerntes werden und sie auf dem Weg zur Identitätsfindung unterstützen.

In diesem Workshop werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt, die zeigen, wie Integration und Mitarbeit in der Klasse durch den Anfangsunterricht getragen und initiiert werden können.

Die Teilnehmenden bringen Beispiele aus ihrem Anfangsunterricht mit und erarbeiten Möglichkeiten, wie diese in den Unterricht der Regelklasse einfliessen können und so aktive Teilhabe ermöglichen.

Workshop
9

Sprachsensible Leseförderung

Leitung

Prof. Dr. Heidi Rösch i.R. Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Zielgruppe

2. PS-Kl. bis 3. OS

Teilnehmer*innenzahl

16
1 freier Platzam 17.11.2021

Beschreibung 

Im Workshop wird vor allem der zweite Teil des Plenarvortrags vertieft und an konkreten Textbeispielen für die verschiedenen Bildungsstufen gezeigt, wie mit den Herausforderungen der Texte in Verbindung mit der bereits erreichten Zweitsprachkompetenz gearbeitet werden kann. Gerne können wir auch mit von den Teilnehmenden mitgebrachten Text- oder auch Aufgabenbeispielen oder Erfahrungen aus dem eigenen Unterricht arbeiten. Wichtig ist aber, dass die Beispiele so sind, dass sie schnell erfassbar sind und wir damit exemplarisch arbeiten können.

Ergänzend zum Vortrag soll das Thema „Mehrsprachigkeit und Leseförderung“ angesprochen werden. Dazu wird der Stand der Forschungsdiskussion skizziert und es werden wiederum an Textbeispielen Möglichkeiten einer lesedidaktisch sinnvollen Verzahnung gemeinsam diskutiert.

Workshop
10

Wortschatzarbeit und Lernstrategien bei der Berufsvorbereitung und im Berufswahlunterricht

Leitung

Inna Itin, zertifizierte DaZ-Lehrperson auf der Sekundarstufe im Berufsvorbereitungsjahr, Absolventin des Bachelor- und Masterstudiengangs im Bereich Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Zielgruppe

Für Lehrpersonen des Zyklus 3 und des Berufsvorbereitungsjahres

Teilnehmer*innenzahl

16
abgesagt am 17.11.2021

Beschreibung 

Sei es in der Werkstatt, auf der Baustelle, im Unterricht beim Lernen, in der Berufsvorbereitung oder beim Berufseinstieg; die Verwendung von Fachbegriffen spielt in jedem dieser Bereiche eine zentrale Rolle.

Wie kann ich effizient meine Lernenden innerhalb der begrenzten Zeit auf eine Schnupperlehre, auf einen Arbeitseinsatz oder auf die bevorstehende berufliche Ausbildung vorbereiten? Mit welchen Aufgaben und Strategien können die Fachbegriffe in deutscher Sprache schnell gelernt und verstanden werden?

Der Workshop setzt sich mit den oben aufgeführten Fragestellungen auseinander. Er dient dazu, geeignete Hilfestellungen für DaZ-Lernende im Aneignungsprozess von Fachwissen aufzuzeigen. Zudem werden einige Beispiele für die Wortschatzarbeit im Berufswahlunterricht näher beleuchtet. Gemeinsam erarbeiten wir anhand praxisorientierter Aufgaben weitere Möglichkeiten und Lernstrategien für die Wortschatzarbeit bei der Berufsvorbereitung.

Workshop
11

«Trixi, der Marienkäfer» – Gemeinsam Verantwortung für die Leseförderung von DaZ-Schüler*innen tragen

Leitung

Branislava Joveljic, zertifizierte DaZ-Lehrerin an einer Primarschule der Stadt Schaffhausen

Zielgruppe

Für Lehrpersonen des Zyklus 1 (1. und 2. Klasse)

Teilnehmer*innenzahl

15

Beschreibung 

In diesem Workshop wird der Frage nachgegangen, wie die Verbindung von DaZ- und Regelunterricht in der 1. oder auch 2. Klasse und die Zusammenarbeit zwischen DaZ-LP und KLP im Rahmen der Leseförderung gestaltet und praktisch umgesetzt werden können, damit die DaZ-SuS nachhaltig lernen.

Dabei wird gezeigt, wie sich Leseförderung anhand des Lesetextes «Trixi, der Marienkäfer» aus dem Lehrmittel «Leseschlau» aus der DaZ-Perspektive didaktisch umsetzen lässt.

Es werden anregende Planungsmaterialien, sowie Aufträge für das Leseverstehen und die robuste Wortschatzarbeit präsentiert, welche von DaZ-Lehrpersonen im Unterricht der 1. und 2. Klasse eingesetzt werden können.

Jetzt Mitglied werden

Sichere dir die Vorteile einer Mitgliedschaft beim VZL DaZ. Ab Oktober kostenlos für den Rest des Jahres.

Zur Anmeldung

Stelle anbieten

Publiziere Sie offene Stelle hier bei uns. Günstig und unkompliziert.

Stelle ausschreiben

Rechtsberatung erhalten

Du bist Mitglied beim VZL DaZ? Dann steht dir unsere unentgeltliche Rechtsberatung zur Verfügung.

Beratung erhalten

Wir stärken DaZ in unseren Schulen.

Wir sensibilisieren die Schulleitung für das Fach Deutsch als Zweitsprache, wir unterstützen die Klassenlehrpersonen beim Aufbau eines sprachsensiblen Unterrichts, wir nehmen an den interdisziplinären Sitzungen teil, wir verbessern unsere Arbeit in der DaZ-Fachschaft, wir haben ein Auge auf die Kommunikation der Schule mit Eltern nicht deutscher Erstsprache.