Dekorativer Hintergrund
Die Farben der Erdkreise
Suche Menu

Meilenstein

Erstmals ein Mann im Vorstand des VZL DaZ

16.03.2022

Erstmalig in der bis 1988 zurückreichenden Geschichte des VZL DaZ ist ein Mann in den Vorstand des Vereins gewählt worden.

An der Mitgliederversammlung des VZL DaZ vom 16. März 2022 kam es zu einer bemerkenswerten Verstärkung des Vorstands. Einstimmig wurde Thomas Gränicher in dieses Gremium gewählt. Zu seinen Aufgaben zählt insbesondere die inhaltliche Betreuung und Weiterentwicklung der Website. Darüber hinaus unterstützt er den Verein in den Bereichen Kommunikation, Weiterentwicklung und Strategie.

Hevorzuheben ist, dass Thomas Gränicher keine DaZ-Lehrperson ist und auch keine pädagogische Ausbildung hat. Allerdings hat er praktische Erfahrung in der Wissens- und Erfahrungsvermittlung an Kunstschulen. Er ist seit jeher als selbständiger, universeller Gestalter tätig, mit Schwerpunkt Webdesign und Frontend-Entwicklung. Seit 2014 ist er für die Website des VZL DaZ zuständig, die im vergangenen Jahr mit einem grossen Ausbau und Redesign neu gestartet ist. Er ist im besten Sinne ein Quereinsteiger und damit ein Wunschkandidat der langjährigen Vorständinnen, die seinen Einsatz schon seit geraumer Zeit schätzen.

Eher kurzfristig hat sich eine weitere Mutation im Vorstand ergeben. Kerstin Spirgi, vor allem für die Medienarbeit zuständig, hat sich aus eigenem Entschluss aus dem Vorstand des VZL DaZ verabschiedet. Somit ist der Vereinsvorstand zahlenmässig nicht weiter angewachsen.

Jetzt Mitglied werden

Sichere dir die Vorteile einer Mitgliedschaft beim VZL DaZ. Ab Oktober kostenlos für den Rest des Jahres.

Zur Anmeldung

Stelle anbieten

Publiziere Sie offene Stelle hier bei uns. Günstig und unkompliziert.

Stelle ausschreiben

Rechtsberatung erhalten

Du bist Mitglied beim VZL DaZ? Dann steht dir unsere unentgeltliche Rechtsberatung zur Verfügung.

Beratung erhalten

Deutsch mit Fingerspitzengefühl

DaZ zu geben ist mehr als einfach Deutschunterricht auf der Basis der Zweitsprachdidaktik. Zu den Kindern eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen, herausspüren, wie es einem Kind tatsächlich geht und achtsam darauf eingehen, indem dieses oder jenes Thema zum Unterrichtsthema wird - das ist die besondere Aufgabe von uns.